Zum Hauptinhalt springen

Fast nur Sieger am Cybathlon

Der von der ETH organisierte «Prothesen-Wettkampf» für Menschen mit Behinderungen begeisterte Zuschauer genauso wie Teilnehmer.

Die Alltagstauglichkeit wird geprüft: Beim Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen müssen die Teilnehmer ein Stück Brot abschneiden oder eine PET-Flasche öffnen. Fotos: Alexandra Wey (Keystone)
Die Alltagstauglichkeit wird geprüft: Beim Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen müssen die Teilnehmer ein Stück Brot abschneiden oder eine PET-Flasche öffnen. Fotos: Alexandra Wey (Keystone)

Völlig erschöpft fuhr Greg McClure ins Ziel – das Publikum beim Cybathlon in der Swiss-Arena in Kloten klatschte und johlte begeistert und trieb den Australier regelrecht über die Ziellinie. Nur um wenige Sekunden hatte er die Maximalzeit von 8 Minuten beim Velorennen über 750 Meter für Querschnittsgelähmte unterboten. McClure reichte es letztlich zu Rang 7 in der Disziplin «Fahrradrennen mit elektrischer Muskel­stimulation».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.