Zum Hauptinhalt springen

Da bleibt ein Stein auf dem anderen

Ein Hotel wird die neuste Attraktion des Vergnügungsparks Legoland California. Was für Einheimische und Gäste zusammengebaut wird, zeigen Bilder von der Baustelle.

Klötze staunen: Ein Page aus Plastik blickt der Eröffnung des Hotels im Hintergrund entgegen. (17. Januar 2013)
Klötze staunen: Ein Page aus Plastik blickt der Eröffnung des Hotels im Hintergrund entgegen. (17. Januar 2013)
Mike Blake, Reuters
250 Zimmer auf drei Stöcken: Das erste Lego-Hotel Amerikas...
250 Zimmer auf drei Stöcken: Das erste Lego-Hotel Amerikas...
Mike Blake, Reuters
Hoffentlich gibts ab dem 5. April 2013 auch was Richtiges zu beissen: Dieser Lego-Koch muss noch im Hotel platziert werden.
Hoffentlich gibts ab dem 5. April 2013 auch was Richtiges zu beissen: Dieser Lego-Koch muss noch im Hotel platziert werden.
Mike Blake, Reuters
1 / 12

Ab 5. April kann man im ersten Legoland ausserhalb Europas endlich auch übernachten. Der 1999 eröffnete Vergnügungspark in Carlsbad, einer 100'000-Einwohner-Stadt im Süden Kaliforniens, stellt zurzeit sein erstes Hotel fertig. In 250 Zimmern sollen sich die Gäste von den über 60 Attraktionen im Park erholen können – so gut das die im Lego-Look überdekorierten Räume zulassen.

Nicht nur Parkmanager Peter Ronchetti ist stolz auf seine «multi-day destination», wie er Legoland California vor der Presse bezeichnet, um die Notwendigkeit des neuen Hotels zu unterstreichen. Auch der Carlsbader Bürgermeister Matt Hall ist «sehr stolz» auf die Leitung des Vergnügungsparks, die es «jedes Jahr besser» mache. Legoland bringt nicht nur Gäste, sondern schafft auch Arbeitsplätze in der Region: Zu den aktuell 1600 Beschäftigten sollen 250 neue Arbeitskräfte für das Hotel hinzukommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch