Zum Hauptinhalt springen

Wolkenlos, aber trotzdem düster

In der Schweiz wird die partielle Sonnenfinsternis nur mit einem direkten Blick zum Himmel zum Spektakel. Wer keine Schutzbrille hat, muss improvisieren.

Sie wird aussehen wie ein angeknabbertes Biskuit, wenn sich der Mond morgen – kurz vor dem meteorologischen Frühlingsbeginn – vor die Sonne schiebt und seinen Schatten auf die Erde wirft. In Mitteleuropa wird es nur der Halbschatten sein, und die Europäer müssen sich mit einer partiellen Sonnenfinsternis begnügen. Die Schweiz kommt einmal mehr zu kurz. In Zürich wird die Sonne um 10.34 Uhr mit knapp 75 Prozent die grösste Abdeckung aufweisen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.