ABO+

Von der Nase direkt ins Gehirn

Forscher finden zunehmend Hinweise darauf, dass Feinstaub und Abgase auch unsere geistige Leistungsfähigkeit beeinträchtigen könnten.

In China sind die schlechte Luftqualität und deren möglichen Folgen Dauerthema: Pendler warten in Peking auf die U-Bahn. Foto: Bloomberg, Getty Images

In China sind die schlechte Luftqualität und deren möglichen Folgen Dauerthema: Pendler warten in Peking auf die U-Bahn. Foto: Bloomberg, Getty Images

Felix Straumann@fstraum

Schaden Feinstaub und Abgase unserer Intelligenz? Eine gross ­angelegte Studie aus China will genau das gezeigt haben. Der negative Effekt auf geistige Fähigkeiten sei deutlich, und «die indirekten Folgen für das Gemeinwohl könnten viel grösser sein als bisher gedacht», schreiben die Forscher um Xi Chen von der Yale University in New Haven (USA). «Der enge Fokus ausschliesslich auf die negativen Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit dürfte dazu führen, dass die Gesamtbelastung durch die Luftverschmutzung unterschätzt wird.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt