Zum Hauptinhalt springen

Tigermücke sticht auch in der Schweiz zu

Die aggressive Mücke kann das Dengue-Fieber übertragen. Nun taucht sie auch nördlich der Alpen häufiger auf.

Barbara Reye
Aggressiv und als potenzieller Krankheitsüberträger auch gefährlich: Die Asiatische Tigermücke. Foto: Alamy Stock Photo
Aggressiv und als potenzieller Krankheitsüberträger auch gefährlich: Die Asiatische Tigermücke. Foto: Alamy Stock Photo

Am Hinterkopf hat sie eine ­feine, weisse Linie, die sich über den Rücken bis zum Flügelansatz fortsetzt. Auffällig sind auch ihre schwarz-weiss gestreiften Hinterbeine und die weissen Streifen am langgestreckten Hinterleib. Ihre gräulichen Flügel sehen transparent aus und sind lediglich von hauchdünnen Adern durch­zogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen