Zum Hauptinhalt springen

Fleisch, der heimliche Umweltzerstörer

Damit die Menschen und die Erde überleben, müssen wir unsere schädlichen Essgewohnheiten ändern.

30 pflanzliche Kalorien sind notwendig für die Produktion einer einzigen Fleischkalorie: Mitarbeiter in einer Schweizer Metzgerei. Foto: Gaetan Bally (Keystone)
30 pflanzliche Kalorien sind notwendig für die Produktion einer einzigen Fleischkalorie: Mitarbeiter in einer Schweizer Metzgerei. Foto: Gaetan Bally (Keystone)

In den Debatten um die Erderwärmung geht ein Faktor gern vergessen: Die grösste Ursache für die Zerstörung der Umwelt und die Erschöpfung der Ressourcen ist unsere heutige Nahrung. In den letzten Jahrzehnten haben die steigenden Einkommen zu einem grossen Umbruch in den Ernährungsgewohnheiten geführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.