Zum Hauptinhalt springen

Erster Weltraumbahnhof eingeweiht

Für 200'000 Dollar in den Weltraum fliegen: Der Brite Richard Branson macht es möglich. Der Milliardär hat im US-Bundesstaat New Mexico den ersten kommerziell genutzten Weltraumbahnhof eröffnet.

Hier passiert nichts: Der Spaceport America liegt veralssen in der Wüste von New Mexico.
Hier passiert nichts: Der Spaceport America liegt veralssen in der Wüste von New Mexico.
Reuters
Dem Komplex droht das Geld auszugehen: Eingangsbereich des 16-Hektaren-Geländes.
Dem Komplex droht das Geld auszugehen: Eingangsbereich des 16-Hektaren-Geländes.
Reuters
Die beiden Maschinen während eines Testflugs am 15. Juli 2010.
Die beiden Maschinen während eines Testflugs am 15. Juli 2010.
Virgin Galactic
1 / 9

Bei der Einweihungsfeier auf dem Gelände des neuen Spaceport America in der Wüste des US-Bundesstaats New Mexico zerschlug der Chef des Unternehmens Virgin gestern eine Champagnerflasche an einem Hangar, während er sich gemeinsam mit Akrobaten von dem Gebäude abseilte. Der exzentrische Unternehmer mit dem wallenden weissen Haar plant mit seiner Firma Virgin Galactic kommerzielle Flüge in den Weltraum.

Bereits 430 Tickets verkauft

Unter den geladenen Gästen waren nach Angaben des Unternehmens 150 Menschen, die bereits einen Weltraumflug reserviert hatten. Insgesamt verkaufte Virgin Galactic bislang 430 Tickets zum Preis von je 200'000 Dollar. Die Gäste absolvierten einen Testflug an Bord des Raumschiffs «White Knight Two». Unter den Einweihungsgästen war auch der frühere US-Astronaut Buzz Aldrin, der als zweiter Mensch den Mond betrat.

Branson hatte im September angekündigt, er wolle in zwölf Monaten die ersten kommerziellen Weltraumflüge anbieten. Das Mutterschiff sei fertiggestellt, und die Raketentests liefen sehr gut, sagte er seinerzeit.

AFP/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch