Zum Hauptinhalt springen

Das Matterhorn ist überall

Das Schweizer Wahrzeichen ist kein Unikat – auf der ganzen Welt finden sich Berge, die dem Matterhorn gleichen. Eine Kopie steht im Himalaja.

Für Purna, den jungen Sherpa, gibt es keinen Zweifel: Es ist die Ama Dablam. Der 6814 Meter hohe Berg, der als einer der schönsten des Himalajas gilt. Doch Purna liegt falsch. Das mit goldener Farbe gestanzte Relief ist nicht jenes der Ama Dablam. Toblerone, die wohl bekannteste Schweizer Schokolade, wirbt nicht mit einem Himalajaberg, sondern mit dem eigenen, dem Matterhorn.

Das Missverständnis ereignete sich in einem kleinen Teehaus in Tengboche, quasi am Fusse der Ama Dablam. Der junge Sherpa liess sich von seinem Irrtum fast nicht abbringen. Im Schatten des stolzen Bergs, nach dem hier alles benannt ist, soll eine Schokolade verkauft werden, die mit einem anderen – zugegeben nicht minder stolzen Berg – wirbt? Schliesslich gelang es dennoch, Purna zu überzeugen, und man war sich einig: Die Verwechslung ist naheliegend. Die Ama Dablam wird gerne auch das «Matterhorn des Himalajas» genannt. Aber weil sie hier über allem steht und schliesslich auch höher ist, wird das Matterhorn von Purna kurzerhand «Ama Dab­lam der Alpen» getauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.