Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Astronomen messen Licht der allerersten Sterne im Universum

Das schwache Signal, das durch das Leuchten der frühesten Sterne hinterlassen wurde, scheint neue und unerwartete Hinweise auf die Existenz der Dunklen Materie zu enthalten.
Diese tauchten schon 180 Millionen Jahre nach dem Urknall auf. Zum Vergleich: Im Bild ist die Entwicklung des Universums auf einem Zeitpfeil abgebildet. Der Urknall, der Tag ohne Gestern, war vor etwa 13,8 Milliarden Jahren. Unser Stern, die Sonne, ist vor rund 4,5 Milliarden Jahren entstanden und mit ihr die Erde.
1 / 2

Wichtigste Entdeckung seit 2015

3 Grad über absolutem Nullpunkt

Flügel eines Kolibris

AFP/oli