Ritalin für Gesunde ist illegal

Zur mentalen Leistungssteigerung erhalten auch gesunde Kinder laut einer Studie Ritalin. Doch das ist rechtlich nicht erlaubt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kindern mit dem Aufmerksamkeitsdefizit-Hyper­aktivitätssyndrom, kurz ADHS, wird Ritalin verschrieben. Doch das umstrittene Medikament wird auch gesunden Kindern abgegeben, was illegal ist, wie es in der «NZZ am Sonntag» heisst. Zu diesem Schluss sei Rechtswissenschaftlerin Tanja Trost von der Universität Zürich in ihrer Doktorarbeit gekommen. «Die Verabreichung von Medikamenten wie etwa Ritalin zur Steigerung der mentalen Leistungsfähigkeit an Minderjährige ist nach geltendem Recht verboten.»

Weiter heisst es, dass zwar die Abgabe von Methylphenidat respektive Ritalin in den vergangenen knapp 20 Jahren von 38 auf 344 Kilogramm erhöht wurde, die Zahl von Kindern und Jugendlichen, bei denen ADHS diagnostiziert wurde, bei drei bis fünf Prozent stehengeblieben sei.

Experten gehen davon aus, dass ein Grossteil des Ritalins als Hirndoping-Mittel verwendet wird, so die «NZZ am Sonntag». Für Alain Di Gallo, dem Präsidenten der Schweizerischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Chefarzt an der Kinderpsychiatrischen Uniklinik Basel, sei dies problematisch. «Methylphenidat zu verschreiben, wenn dafür keine medizinische Indikation gegeben ist, halte ich für nicht vertretbar.» (roy)

Erstellt: 13.08.2017, 09:52 Uhr

Artikel zum Thema

Unfaire Buhrufe gegen den Bolt-Bezwinger

Analyse Googlen Sie mal Justin Gatlin und Ritalin. Eben! Mehr...

Forscher kritisieren fehlende Studien zu Ritalin

Die Wirkung von Psychostimulanzien wie Ritalin ist schlecht belegt. Das zeigt nun eine umfassende Analyse durch renommierte Wissenschaftler. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Kommentare

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Die Welt in Bildern

Wandelnder Busch: Ein Model zeigt die Frühling Sommer Kollektion 2018 des chinesischen Designers Viviano Sue an der Fashionweek in Tokio. (19. Oktober 2017)
(Bild: EPA/FRANCK ROBICHON) Mehr...