Zum Hauptinhalt springen

Placebo ist ein wirksames Medikament

Die Grundversicherung soll die Komplementärmedizin gleich behandeln wie die Schulmedizin. Nach 20 Jahren Diskussionen sollten wir endlich bereit sein dazu.

Ein Placebo (lat. «ich werde gefallen») ist im engeren Sinn ein Scheinarzneimittel, welches keinen Arzneistoff enthält und somit auch keine durch einen solchen Stoff verursachte pharmakologische Wirkung haben kann. Foto: Franziska Scheidegger
Ein Placebo (lat. «ich werde gefallen») ist im engeren Sinn ein Scheinarzneimittel, welches keinen Arzneistoff enthält und somit auch keine durch einen solchen Stoff verursachte pharmakologische Wirkung haben kann. Foto: Franziska Scheidegger

Die Komplementärmedizin soll definitiv durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung finanziert werden. Der Bund schlägt das vor, um die seit vier Jahren gültige provisorische Vergütung in eine dauerhafte Lösung überzuführen. Gestern ging die Vernehmlassung zu Ende, und es zeigt sich: Der Widerstand gegen das Vorhaben ist erstaunlich gering. Denn die Ärzte, ein Teil der Versicherer, Parteien und auch die Kantone sind einverstanden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.