Zum Hauptinhalt springen

«Geschenke jeder Art sind abzulehnen»

Arzt und Autor David Klemperer fordert mehr Distanz zwischen Ärzten und Pharma. Transparenz allein genüge nicht.

Bittere Pille: Ärzte sollen ihre Fortbildungen selber zahlen, fordert David Klemperer. Foto: Keystone
Bittere Pille: Ärzte sollen ihre Fortbildungen selber zahlen, fordert David Klemperer. Foto: Keystone

Gestern lief in der Schweiz für mehr als 50 Pharmafirmen die Frist aus, um ihre Zahlungen an Ärzte und Organisationen zu veröffentlichen. Wie wichtig ist für Sie diese Transparenz?

Wenn die Pharmaindustrie Ärzte, Organisationen und Selbsthilfegruppen unterstützt, tut sie das nie selbstlos. Ihre Zahlungen sind ein Mittel der Einflussnahme. Das ist natürlich legal. Aber es ist auf jeden Fall auch gut, zu wissen, welche Summen im Spiel sind. Die Offenlegung ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.