Zum Hauptinhalt springen

«Die Liebe kommt aus dem Hypothalamus»

Der amerikanische Bewusstseinsforscher Christof Koch glaubt, dass die weltweit lancierten Megaprojekte die Fortschritte in der Hirnforschung beschleunigen werden.

Nervenfasern im Gehirn, abgebildet mit 3-D-Technologie. Foto: Pasieka, Science Photo Library, Keystone
Nervenfasern im Gehirn, abgebildet mit 3-D-Technologie. Foto: Pasieka, Science Photo Library, Keystone

Sie bezeichneten sich einmal selber als romantischen Reduktionisten. Wie passt das zusammen?

Jeden Morgen, wenn ich aufwache, bin ich immer wieder erstaunt über das Wunder des Bewusstseins. Dass mein Gehirn, das im Grunde nur ein Stück Materie und denselben Naturgesetzen unterworfen ist wie ein Stein, ein Stern oder eine Schneeflocke, dass dieses Gehirn die Welt bewusst sieht, hört, erlebt!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.