ABO+

Bei Halsweh brauchts oft keine Antibiotika

Infektiologen kippen ein altes Dogma – Antibiotika sei nur in wenigen Fällen sinnvoll. Bei Angina raten sie zu anderen Heilmethoden.

Ärzte raten heute bei Halsweh zuerst zu Hausmitteln wie Halswickeln oder Salbeitee Foto: Getty Images

Ärzte raten heute bei Halsweh zuerst zu Hausmitteln wie Halswickeln oder Salbeitee Foto: Getty Images

Martina Frei@tagesanzeiger

Patienten mit Streptokokken-Halsangina müssen mit einem Antibiotikum behandelt werden! So haben es Ärzte rund ein halbes Jahrhundert lang eingeschärft bekommen. Nun widersprechen Infektiologen dieser alten Lehrmeinung: «Es gibt keinen Hinweis, dass Antibiotika bei dieser Erkrankung etwas bringen. Wir stützen uns da auf wissenschaftliche Daten», sagt Philip Tarr, Co-Chefarzt am Kantonsspital Bruderholz BL. Zusammen mit Kolleginnen hat er die Fachliteratur dazu studiert. Seit Jahrzehnten würden bei uns meist harmlose Luftwegsinfekte unnötig dramatisiert, kritisieren die Infektiologen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt