«Ich hatte Angst, unser Sohn könnte ersticken»

Bei Pseudokrupp fangen Kleinkinder plötzlich bellend an zu husten. Was gegen die Kehlkopf-Infektion hilft.

Unter Pseudokrupp leiden vor allem Kinder zwischen anderthalb und fünf Jahren: Ein Kind mit Husten. Foto: Getty Images

Unter Pseudokrupp leiden vor allem Kinder zwischen anderthalb und fünf Jahren: Ein Kind mit Husten. Foto: Getty Images

Beatrice Kunz wurde vom Husten ihres dreijährigen Sohnes aus dem Schlaf gerissen. «Er gab pfeifende Geräusche von sich und fing an, nach Luft zu ringen», erinnert sich die 38-jährige Mutter an den nächtlichen Vorfall im vor­letzten Winter. In Panik weckte sie ihren Mann. «Ich hatte Angst, unser Sohn könnte ersticken, und wusste nicht, was zu tun ist.» Die Eltern riefen den Notfallkin­derarzt an. Als dieser am Telefon die Hus­tengeräusche hörte, vermutete er sogleich einen Pseudokrupp.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt