Zum Hauptinhalt springen

«Trolle sind die anderen»

Sie verkörpern die dunkle Seite des Menschen: Trolle. Weshalb wir sie erfunden haben, erklärt Mittelalterexperte Rudolf Simek im Interview.

Trolle tauchen auch in der heutigen Kunst regelmässig auf: Szene aus dem norwegischen Film «Trollhunter» von 2010. Foto: Alamy
Trolle tauchen auch in der heutigen Kunst regelmässig auf: Szene aus dem norwegischen Film «Trollhunter» von 2010. Foto: Alamy

Man kennt Trolle als hässliche, muskelbepackte Monster und als fiese Kommentatoren in Internetforen. Eigentlich aber stammen sie aus dem mittelalterlichen Island, wo sie in alten Geschichten ihr Unwesen treiben. Der Bonner Mittelalterforscher Rudolf Simek hat ein Buch über Trolle geschrieben.

Heutige Internet-Trolle erinnern Sie an die Trolle des Mittelalters. Wo sehen Sie die Verbindung?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.