Zum Hauptinhalt springen

Eine Schweizer Drohne zum Anfassen

Sie ist faltbar, wendig und kann Menschenleben retten.

Keine Verletzungsgefahr: Die an der ETH Lausanne entwickelte Drohne. Video: Tamedia/EPFL

Die Drohne wurde an der ETH Lausanne zum Transport von kleinen Gütern entwickelt. Dank eines faltbaren Schutzgitters kann die Drohne problemlos von Hand festgehalten werden. Damit sie entladen werden kann, muss sie also nicht landen. Nützlich ist dies für Notsituationen – zum Beispiel bei der Versorgung von Menschen mit Medikamenten oder Lebensmitteln in unwegsamem Gelände.

Das Schutzgitter ist faltbar und ermöglicht es, die Drohne platzsparend zu transportieren. Vorgesehen ist auch, die neuartige Drohne für kommerzielle Lieferungen zu verwenden. Eine App ermöglicht es Verkäufer und Käufer miteinander in Kontakt zu treten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch