Zum Hauptinhalt springen

«Wir verkaufen Uhren, keine Aktien»

Nick Hayek surft mit der Swatch-Group weiter auf der Erfolgswelle. Im Interview spricht der Unternehmer über den neusten Umsatzrekord, den starken Franken und die Uhr an seinem Handgelenk.

Erhöht die Preise für seine Uhren trotz Kursverlusten nicht: Swatch-Group-Chef Nick Hayek an einer Konferenz in Biel.
Erhöht die Preise für seine Uhren trotz Kursverlusten nicht: Swatch-Group-Chef Nick Hayek an einer Konferenz in Biel.
Keystone

Die Swatch Group hat letztes Jahr einen erneuten Umsatzrekord aufgestellt. Freuen Sie sich?

Ja. Aber es wird jedes Jahr schwieriger, denn wir müssen immer die letzten Superlative übertreffen. Dabei wird der Zeitraum immer länger, an dem wir bemessen werden. Aber wir verkaufen ein gutes, solides Produkt und stehen für Qualität made in Switzerland. Das wird weltweit sehr geschätzt und steht für die guten Schweizer Eigenschaften. Daran ändert zum Glück auch das Desaster nichts, das die Grossbanken angerichtet haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.