Zum Hauptinhalt springen

Wie sich Telecomfirmen gegen Vielsurfer wappnen

Die Deutsche Telekom zieht die Notbremse: Wer zu viel Datenmenge im Festnetz beansprucht, wird künftig gestoppt. Müssen das bald auch Schweizer Internetuser befürchten?

Wenn das Surfen plötzlich langsamer wird: Ein Mann sucht über Google nach Inhalten im Netz.
Wenn das Surfen plötzlich langsamer wird: Ein Mann sucht über Google nach Inhalten im Netz.
Keystone

Wer gerne Filme über das Internet anschaut oder Musik downloadet, kennt das Problem: Bei einer langsamen Leitung ruckelt der Streifen plötzlich oder der Download der CD dauert eine gefühlte Ewigkeit. Denn ein Musikalbum hat ein durchschnittliches Datenvolumen von rund 60 Megabyte, ein zweistündiger Film in HD verbraucht um die 10 Gigabyte. Deshalb wird der Filmliebhaber beim Internet-Festnetzanschluss vermutlich auf ein Abo mit möglichst hoher Up- und Downloadrate zurückgreifen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.