Zum Hauptinhalt springen

US-Produzentenpreise ziehen unerwartet kräftig an

Washington Die Erzeugerpreise in den USA sind im September zum Vormonat unerwartet kräftig gestiegen.

Sie kletterten um 0,8 Prozent, nachdem sie im August konstant geblieben waren, wie das Arbeitsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Ohne die schwankungsanfälligen Preise für Energie und Lebensmittel stiegen die Kosten ab Werkstor den Angaben zufolge um 0,2 Prozent nach einem Plus von 0,1 Prozent im Vormonat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch