Zum Hauptinhalt springen

US-Aktienmarkt schliesst mehrheitlich mit Gewinnen

New York Der US-Aktienmarkt hat die Handelswoche am Freitag mehrheitlich mit Gewinnen beendet.

Während der Dow, begünstigt von den Schwergewichten IBM und Microsoft, komfortabel im Plus schloss, verharrten die Indizes an der Technologiebörse Nasdaq in der Verlustzone. Der Dow Jones Industrial stieg mit plus 0,76 Prozent zuletzt auf 12'720 Punkte. Auf Wochensicht verzeichnete er damit einen Gewinn von 2,4 Prozent. Der S&P-500-Index konnte kurz vor Handelsschluss ebenfalls noch ins Plus klettern und 0,07 Prozent auf 1315 Punkte zulegen. An der Technologiebörse Nasdaq verlor der Composite-Index 0,06 Prozent auf 2787 Punkte und der Auswahlindex Nasdaq 100 büsste 0,19 Prozent auf 2437 Punkte ein. Enttäuschende Unternehmenszahlen von Google und General Electric hätten den Optimismus der laufenden Berichtssaison anfangs etwas getrübt, hiess es am Markt. Die Quartalsberichte der laufenden Berichtssaison seien bislang sehr durchwachsen ausgefallen, sagte ein Aktienstratege in New York. Gemessen an den Vorjahren, in denen drei Viertel der Unternehmen die Schätzungen des Marktes übertroffen hätten, seien die bisherigen Berichte klar enttäuschend ausgefallen. Ein anderer Börsianer sagte, dass zwar bisher gemischte Ergebnisse vorlägen, ein gewisser Rückgang des Gewinnwachstums aber bereits in den Kursen eingepreist sei.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch