Zum Hauptinhalt springen

upc cablecom mit Option für Mobilfunkprodukt

Der Kabelnetzbetreiber upc cablecom überlegt sich den Einstieg ins Mobilfunkgeschäft und spannt hierfür mit dem Mobilfunkanbieter Orange zusammen.

Eine entsprechende Vereinbarung ist unterzeichnet, eine schnelle Produkteinführung steht aber nicht bevor. upc cablecom und Orange haben eine Arbeitsgruppe mit Spezialisten von beiden Unternehmungen eingesetzt, welche die Möglichkeiten nun im Detail prüfen. Zudem hat upc cablecom bei den Aufsichtsbehörden einen Antrag für die Zuteilung einer Mobilfunkkennung (Mobile Network Code, MNC) platziert, wie aus einer internen Mitteilung hervorgeht, die der Nachrichtenagentur sda vorliegt. MNC ist ein Identifikationscode für ein Mobiltelefonienetz. Um als virtueller Mobilfunkanbieter aufzutreten, habe upc cablecom eine Zusammenarbeit mit allen drei Schweizer Mobilfunknetzanbietern geprüft, heisst es weiter. Orange sei unter anderem als Sieger dieser Evaluation hervorgegangen wegen soliden Netzwerkinfrastrukturen und ambitionierten Investitionsplänen. Mit der vertraglichen Vereinbarung besteht nun die Option, dass upc cablecom das eigene Produktportfolio ergänzen kann um ein Mobilfunkangebot. Doch aufgrund des frühen Status dieser Partnerschaft stehe eine schnelle Markteinführung nicht bevor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch