Zum Hauptinhalt springen

Zwei UBS-Mitarbeiter vorübergehend verhaftet

Ein Direktor und ein weiter Mitarbeiter der UBS sind festgenommen worden. Der eine an seinem Arbeitsplatz am Zürcher Paradeplatz, der andere zuhause.

Beide Mitarbeiter wurden inzwischen wieder freigelassen. Die Dauer der Untersuchungshaft betrug im einen Fall eine Woche, im anderen zwei Wochen. Diese Informationen der Zeitung «Sonntag» bestätigt Roland Brun, Untersuchungsrichter in der Abteilung Wirtschaftskriminalität des Kantons Luzern. Auch die UBS bestätigt den Sachverhalt.

Wie Untersuchungsrichter Brun weiter sagt, erfolgten die Verhaftungen Anfang September aufgrund einer Anzeige. Gemäss der Anzeige ist Stiftungsgeld einer privaten Stiftung entgegen dem Stiftungszweck verwendet worden. Die Stiftung legt Geld unter anderem bei der UBS an. Zwei der drei Stiftungsräte sind UBS-Mitarbeiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch