Zum Hauptinhalt springen

Zwangsferien bei Meyer Burger

Das Thuner Unternehmen spürt, dass momentan weniger neue Solardächer installiert werden. Aber es beurteilt die mittelfristige Zukunft wegen des Fukushima-Effekts optimistisch.

Montage einer Drahtsäge.
Montage einer Drahtsäge.
Archiv, Keystone

Die Maschinenindustrie befürchtet wegen des starken Frankens einen Personalabbau, wie Verbandspräsident Hans Hess am Wochenende in Zeitungsinterviews sagte. Die Jensen AG, Herstellerin von Wäschereimaschinen, will die Produktion von Burgdorf ins Mutterhaus in Dänemark verlagern, wie sie diese Woche bekannt gab. Bei mehreren Unternehmen wie der Adval Tech im bernischen Niederwangen arbeiten die Angestellten zum selben Lohn länger. Einen andern Weg geht die Solartechnikfirma Meyer Burger: Sie verlangt von ihren Angestellten in Thun, dass sie im November während dreier Wochen Ferien beziehen und Überzeit abbauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.