Zum Hauptinhalt springen

Zurich wird in Spanien Nummer 2

Der grösste Schweizer Versicherer Zurich Financial Services beteiligt sich mit 50 Prozent am Versicherungsgeschäft der spanischen Banco Sabadell.

Wie der Versicherer mitteilt, geht man gleichzeitig eine langfristige strategische Vertriebspartnerschaft mit der Banco Sabadell ein, derzeit die viertgrösste Bank Spaniens. Nach eigenen Angaben wird Zurich Financial Services im spanischen Versicherungsmarkt mit einem Anteil von 6,5 Prozent zur Nummer 2.

Konkret übernimmt die ZFS je 50 Prozent an drei Banco-Sabadell-Gesellschaften im Leben- und Nichtlebengeschäft. Neuer Verwaltungsratspräsident der gemeinsamen Unternehmen wird Jochen Schwarz.

SDA/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch