Zum Hauptinhalt springen

Warum die Post nicht auf Lehrlinge aus ganz Europa angewiesen ist

Das Logistikunternehmen kann für 750 Lehrstellen aus 10'000 Bewerbungen auswählen. In Basel, Genf und dem Tessin rekrutiert es allerdings seit jeher Jugendliche jenseits der Grenze.

Einer von vielen Berufen, die bei der Post erlernt werden können: Detailhandelsfachfrau am Schalter.
Einer von vielen Berufen, die bei der Post erlernt werden können: Detailhandelsfachfrau am Schalter.
Keystone

Die Post ist einer der grössten Arbeitgeber der Schweiz und einer der wichtigsten Anbieter von Lehrstellen: Auf 60'000 Angestellte kommen 2000 Lernende. Jedes Jahr beginnen rund 750 Jugendliche ihre Ausbildung. Im September starten die Personalverantwortlichen mit der Rekrutierung jener Schülerinnen und Schüler, die ihre Lehre im August 2014 antreten werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.