Zum Hauptinhalt springen

Warren Buffett ernennt seinen Nachfolger

Viel wurde über die Nachfolge des US-Investors Warren Buffett spekuliert. Nun nennt der 80-jährige Multimilliardär erstmals einen Namen.

Seine Ankündigung sorgt in der Branche für Aufregung: Warren Buffett.
Seine Ankündigung sorgt in der Branche für Aufregung: Warren Buffett.
Keystone

Der US-Starinvestor Warren Buffett hat mit einer Spitzenpersonalie einen wichtigen Schritt zur Regelung seiner Nachfolge gemacht. Der 80-jährige Multimilliardär berief den 39- jährigen Hedgefonds-Manager Todd Combs in eine führende Position seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway.

Buffett erklärte in einer Mitteilung, er und sein Partner Charlie Munger hätten drei Jahre lang gesucht, um jemanden wie Combs zu finden, der «einen bedeutenden Teil» des Investmentportfolios von Berkshire unter seine Fittiche nehmen soll.

Überraschende Ernennung

Die Ankündigung sorgte für Aufsehen in der Branche. «Die Tatsache, dass er einen Namen öffentlich macht, bedeutet, dass er ziemlich viel Vertrauen in Combs haben muss», sagte James Amstrong von Henry H. Armstrong Associates. «So etwas hat er bislang nicht getan.» Combs kommt vom Hedgefonds Castle Point Capital und tauchte in den Nachfolgespekulationen bislang nicht auf.

Buffett hatte das Thema der Nachfolgeregelung im Mai selbst angesprochen. Demnach soll seine Position bei Berkshire letztlich aufgeteilt werden in die eines Konzernchefs sowie bis zu vier Investmentchefs. Die Gesellschaft besitzt zahlreiche Beteiligungen, die von der Versicherungs- über die Eisenbahnbranche bis in die Glace-Industrie reichen. Buffett ist einer der reichsten Männer der Welt.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch