Zum Hauptinhalt springen

Versicherer kehren der AKW-Lobby den Rücken

Nach der Mobiliar treten nun auch die Allianz Suisse und die Axa-Winterthur aus dem Nuklearforum aus.

Mit der Allianz Suisse und der Axa-Winterthur sind zwei weitere grosse Versicherer aus dem Nuklearforum ausgestiegen.
Mit der Allianz Suisse und der Axa-Winterthur sind zwei weitere grosse Versicherer aus dem Nuklearforum ausgestiegen.
Walter Bieri, Keystone

Das Nuklearforum, die Lobbying-Organisation der Kernkraftbefürworter, verliert zwei weitere Mitglieder. So bestätigen die beiden grossen Versicherer Allianz Suisse und Axa-Winterthur auf Anfrage, dass sie ihre Mitgliedschaft dieses Jahr nicht erneuern werden.

Nachdem der «Bund» im vergangenen Oktober berichtet hatte, dass die Mobiliar dem Nuklearforum beigetreten war, erhielt die Berner Versicherung harsche Reaktionen von Kunden. Darauf beschloss die Mobiliar, auf die 4500 Franken teure Mitgliedschaft zu verzichten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.