Zum Hauptinhalt springen

Valiant Bank begrenzt den Anstieg der Cheflöhne

Der stellvertretende Bankchef Martin Gafner erhielt 
im vergangenen Jahr mehr 
als Bankchef Markus Gygax.

Längerfristige Erfolgsprämien abgeschafft: Die Valiant Bank. (Archiv)
Längerfristige Erfolgsprämien abgeschafft: Die Valiant Bank. (Archiv)
Valérie Chételat

Die beiden obersten Chefs der Valiant Bank erhielten im Jahr 2014 je eine Entschädigung von gut einer Million Franken, wie aus dem gestern veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Bankchef Markus Gygax kam auf eine Gesamtsumme von 1,028 Millionen Franken. Davon entfielen 307'000 auf variable Vergütungen sowie 229'000 Franken auf Vorsorgeleistungen. Die variablen Vergütungen oder Boni dürfen gemäss dem neuen Vergütungsreglement maximal die Hälfte der Gesamtentschädigung ausmachen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.