Zum Hauptinhalt springen

Über eine Milliarde Franken an Wert verloren

Der Berner Apotheken- und Pharmakonzern Galenica ist zum Opfer übertriebener Erwartungen geworden.

Medikamente für die halbe Schweiz: Galenica-Zentrallager in Niederbipp.
Medikamente für die halbe Schweiz: Galenica-Zentrallager in Niederbipp.
zvg

Einen so drastischen Kurssturz einer eigentlich populären Aktie sieht man selten: Die Titel der Galenica verloren gestern 14,2 Prozent an Wert. Der Börsenwert des ganzen Konzerns sank entsprechend von 10 auf 8,6 Milliarden Franken. Galenica-Verwaltungsratspräsident Etienne Jornod, der gestern am Hauptsitz in Bern-Bethlehem die Jahreszahlen präsentierte, machte gute Miene zum bösen Spiel und erklärte, es gebe Leute, die das Potenzial des Unternehmens verstünden «und mit uns reich werden» – und dann gebe es die anderen, welche nur auf den schnellen Gewinn spekulieren würden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.