Zum Hauptinhalt springen

Telecom Italia streicht fast 7000 Jobs

Der grösste Telekommunikationsanbieter Italiens muss sparen und will die Effizienz reduzieren.

Der Abbau von 2300 Stellen war bereits angekündigt, jetzt kommen noch einmal 4500 hinzu. Das Unternehmen führte dazu am Montag Gespräche mit den Gewerkschaften. Telecom Italia beschäftigte zum vergangenen Jahreswechsel mehr als 71'000 Mitarbeiter. Bei sinkenden Umsätzen ging der Gewinn im vergangenen Jahr um 27 Prozent zurück.

ddp/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch