Swisscom senkt Kosten für Roaming bis zu 50 Prozent

Surfen im Ausland soll ab dem 19. März günstiger werden. Der Mobilfunkanbieter senkt die Kosten für Datenpakete um 20 bis 50 Prozent.

  • loading indicator

Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilt, werden die Kosten fürs Surfen im Ausland für Swisscom-Kunden um 20 bis 50 Prozent gesenkt. Die neuen Preise gelten sowohl für Privat- als auch Firmenkunden ab dem 19. März.

So kostet beispielsweise neu ein 1-GB-Paket innerhalb der EU 19.90 Schweizer Franken, dasselbe Paket gibt es für die USA mit einer 40-Prozent-Reduktion für 29.90 Franken.

Gesenkt werden die Kosten für 197 Destinationen. «Möglich sind diese Preissenkungen dank intensiven Verhandlungen mit unseren Partnern im Ausland», erklärt Jérôme Wingeier, Leiter Roaming bei Swisscom.

Bei 10-MB-Paketen bleibt der Preis

Eine Preishalbierung gibt es für ein Datenpaket von 200 MB für Länder wie den Iran, Bahamas und den Tschad. Bei häufiger besuchten Reisedestinationen ausserhalb Westeuropa fallen die Preise zwischen 20 Prozent und 40 Prozent.

Für Westeuropa beträgt die Preisreduktion 20 bis 33 Prozent. Für Pakete mit dem kleinsten Datenvolumen von 10 MB senkt die Swisscom hingegen die Preise in den meisten Ländern nicht.

sep

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt