Zum Hauptinhalt springen

So viel soll die Sunrise-Aktie kosten

Am 6. Februar geht der Telekommunikationskonzern Sunrise an die Börse. Nun hat die Firma die Preisspanne pro Aktie bekannt gegeben.

Will noch im Laufe des ersten Halbjahres für eine Bereicherung des Schweizer Börsenzettels sorgen: Filiale des Telefonieanbieters Sunrise.
Will noch im Laufe des ersten Halbjahres für eine Bereicherung des Schweizer Börsenzettels sorgen: Filiale des Telefonieanbieters Sunrise.
Keystone

Vor seinem Börsengang am 6. Februar hat der Telekommunikationskonzern Sunrise am Dienstag seine Preisvorstellungen bekannt gegeben. Die Preisspanne soll zwischen 58 und 78 Franken pro Aktie liegen. Damit will die Nummer zwei der Branche 1,35 Milliarden Franken einnehmen.

Das Geld soll zum Schuldenabbau dienen, wie die Firma bereits früher mitteilte. Mit dem beim Börsengang eingespielten Kapital will Sunrise eine Marktkapitalisierung zwischen 2,8 Milliarden und 3,3 Milliarden Franken erreichen. Das Gesamtangebot der Erstemission umfasst 17,3 Millionen bis 23,3 Millionen Aktien. Dazu kommen 4,3 Millionen Aktien von Sunrise-Besitzerin CVC. Zusätzlich gewähren CVC und Sunrise eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 4,1 Millionen Aktien.

SDA/kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch