Zum Hauptinhalt springen

Shell meldet Gewinnsprung

Der niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell hat am Mittwoch für das erste Quartal eine 57-prozentige Steigerung des Nettogewinns ausgewiesen.

Der Gewinn betrug demnach 5,48 Milliarden Dollar, nach 3,49 Milliarden im selben Vorjahresquartal. Als Gründe nannte das Unternehmen höhere Ölpreise, Wachstum und Kosteneinsparungen. Der Umsatz stieg von 52,2 Milliarden im Vorjahr auf 86,0 Milliarden Dollar. Die Ölproduktion wurde um sechs Prozent auf 3,59 Millionen Barrel ausgeweitet.

ddp/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch