Zum Hauptinhalt springen

Sanität beim Prozess gegen Rudolf Elmer

Heute haben am Zürcher Bezirksgericht Verhandlungen gegen Ex-Julius-Bär-Mitarbeiter Rudolf Elmer wegen Verdacht auf Bankgeheimnisverletzung begonnen. Der Prozess musste vertagt werden.

Angeblich prozessfähig: Rudolf Elmer vor dem Bezirksgericht (10. Dezember 2014).
Angeblich prozessfähig: Rudolf Elmer vor dem Bezirksgericht (10. Dezember 2014).
Keystone

Der 59-jährige Elmer machte schon im Voraus geltend, er habe gesundheitliche Probleme und könne nicht an den Verhandlungen teilnehmen. Das Gericht holte aber ein medizinisches Gutachten ein und entschied auf Prozessfähigkeit. Heute zum Verhandlungsauftakt um 8.15 Uhr war der Angeklagte entsprechend vor Gericht anwesend, dick eingehüllt, mit Schleife um den Hals und Kapuzenpulli. Er verweigerte die Aussage in vielen Teilen. Seine wenigen Antworten wurden mehrmals durch Husten unterbrochen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.