Zum Hauptinhalt springen

Rekordauftrag für Airbus

A320neo heisst das jüngste Kind in der Airbus-Familie. Grosses Interesse daran kommt nun aus Indien.

Könnte zum neuen Kassenschlager von Airbus werden: Der A320neo.
Könnte zum neuen Kassenschlager von Airbus werden: Der A320neo.

250 Stück des A320neo will die indische Fluggesellschaft Indigo kaufen, wie das Wirtschaftsportal Wsj.de meldet. Es sei eine Grundsatzvereinbarung getroffen worden. Zu Listenpreisen hätte der Auftrag ein Volumen von 25,7 Milliarden Dollar. In der Regel wird bei solchen Orders aber ein Rabatt gewährt.

«Diese neue Vereinbarung bestätigt die A320-Familie als die bevorzugten Flugzeuge in den Luftfahrtregionen mit der grössten Wachstumsdynamik», sagt demnach Airbus-Chef Fabrice Bregier.

Indi-Go ist bereits seit längerem ein guter Kunde von Airbus, vor allem beim A320. Aus Industriekreisen hatte Reuters zuletzt erfahren, dass die Inder auch den Kauf von grösseren Langstreckenjets erwägen.

In Indien hat Airbus gegenüber Boeing die Nase vorn. Weltweit hat der US-Erzrivale in den ersten neun Monaten allerdings mehr Aufträge erhalten. Den Rückstand könnten die Europäer nun noch aufholen, sollte die Indi-Go-Order bestätigt werden.

SDA/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch