Zum Hauptinhalt springen

Porsche verlängert Weihnachtspause

Nach zahlreichen anderen Autoherstellern drosselt auch der Sportwagenbauer die Produktion und schickt die Belegschaft im Stammwerk Zuffenhausen in Zwangsferien.

Ein Unternehmenssprecher bestätigte am Samstag eine entsprechende Meldung des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel».

Das Werk in Stuttgart bleibe vom 22. Dezember bis zum 9. Januar geschlossen, drei Tage länger als ursprünglich geplant. Man werde diese Zeit «im wesentlichen für Modernisierungsarbeiten» in dem Werk nutzen, erklärte der Sprecher.

Sollte der Absatz dann nicht anziehen, will Porsche laut «Spiegel» notfalls die Produktion der Modelle Boxster und Cayman vom finnischen Partner Valmet teilweise nach Zuffenhausen verlagern, um dort die Fabrik auszulasten.

AP/mbr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch