Zum Hauptinhalt springen

Peinlicher Fall für die Bank Wegelin

In den USA hat ein Kunde gestanden, dass er bei der Bank Wegelin unversteuertes Geld versteckt hatte. Die Information über sein Bankkonto stammte aus Unterlagen der UBS.

Konrad Hummler, Chef der Bank Wegelin, äusserte Kritik am Fall UBS und den US-Steuerbehörden.
Konrad Hummler, Chef der Bank Wegelin, äusserte Kritik am Fall UBS und den US-Steuerbehörden.
Keystone

Jetzt hat es auch die Bank Wegelin erwischt. In New York hat der Anwalt Keneth Heller gestanden, er habe 26,4 Millionen Dollar vor der US-Steuerbehörde in der Schweiz versteckt. Er muss fast 10 Millionen Dollar Steuern nachzahlen und Ende September, wenn sein Urteil verlesen wird, drohen ihm obendrein bis zu 15 Jahre Gefängnis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.