Zum Hauptinhalt springen

Industrie 4.0 – ein Trend im Reality Check

Die Wirtschaft steckt mitten in der vierten industriellen Revolution. Wer wird profitieren? Wer verlieren? Konzernchefs und Experten geben spannende Antworten am Tages-Anzeiger-Forum «Industrie 4.0».

Automatisierungstechniken: Eine Frau kontrolliert via iPad die Projekt Statistiken. Foto: Ute Gabrowsky (Getty Images)
Automatisierungstechniken: Eine Frau kontrolliert via iPad die Projekt Statistiken. Foto: Ute Gabrowsky (Getty Images)

Die Schweizer Wirtschaft steht vor enormen Herausforderungen – und grossen Chancen. Industrie 4.0 steht als Schlagwort für die vierte industrielle Revolution, welche in der Schweiz bereits begonnen hat. Dieser Prozess betrifft jeden Bereich der Unternehmen und ist von zentraler strategischer Bedeutung für den Erfolg von Schweizer Firmen. Wertschöpfungsketten, Produkte, Services, die Anforderungsprofile der Belegschaft und Kundenbedürfnisse werden sich im Zuge der vierten industriellen Revolution grundlegend verändern. Firmen, die sich technisch und organisatorisch nicht rechtzeitig auf solche Neuerungen einstellen, riskieren, von besser vorbereiteten Konkurrenten oder neu in den Markt eindringenden Anbietern verdrängt zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.