Zum Hauptinhalt springen

Ideenfabrik Brainstore: Wie Phönix aus der Asche

Der in Konkurs gegangene Bieler Brainstore ist wieder im Geschäft – vorerst von New York aus, womöglich bald wieder in der Heimat.

Brainstore-Chef Markus Mettler ist zurück im Geschäft.
Brainstore-Chef Markus Mettler ist zurück im Geschäft.
Valérie Chételat

Das Ende der Firma war weit weniger spektakulär als ihr Geschäftsmodell. Über Jahre war Brainstore eine Erfolgsgeschichte. Mit der standardisierten Herstellung von Ideen machte der «Gehirnladen» weltweit Schlagzeilen und Millionenumsätze. Er zählte Konzerne aus allen Branchen zu seinen Kunden. Brainstore wuchs schnell, beschäftigte bis zu 80 Mitarbeiter, zog in grosszügige Räumlichkeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.