Zum Hauptinhalt springen

Hotel Schweizerhof hat das Powerplay verloren

Das Berner Fünfsternhotel hat sich nach dem Umbau geweigert, die Rechnung eines Architekturbüros zu begleichen. Nun verdonnern die Richter den Schweizerhof zur Bezahlung.

Die Bauarbeiten im Schweizerhof verliefen chaotisch, die Eröffnung erfolgte verspätet.
Die Bauarbeiten im Schweizerhof verliefen chaotisch, die Eröffnung erfolgte verspätet.
Adrian Moser (Archiv)

Das edle Haus am Berner Bahnhofplatz erhält heute beste Bewertungen von Gästen und Hoteltestern. Vergessen scheint die jahrelange Ungewissheit über die Zukunft des Luxushotels und das Chaos, das während des Umbaus vor sechs Jahren herrschte. Doch hinter den Kulissen stritt sich die Hotel Schweizerhof Bern AG mit verschiedenen Bau- und Planungsfirmen. Am Freitag wurde ein vorübergehender Schlussstrich darunter gesetzt: Das bernische Handelsgericht verurteilte das Hotel zur Zahlung von 463'000 Franken an das Berner Architekturbüro Spörri Graf Partner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.