Zum Hauptinhalt springen

Hat Cameron zu hoch gepokert?

Er hat seine Zustimmung verweigert: Der britische Premierminister David Cameron forderte Spezialregelungen für den britischen Finanzplatz – und blitzte damit ab. (9. Dezember 2011)
Konnten sich auch nach stundenlanger Verhandlung nicht einigen: Nicolas Sarkozy (links) und der britische Premierminister David Cameron. (8. Dezember 2011)
Angela Merkel und Nicolas Sarkozy skizzierten bereits am Montag vor dem Gipfel ihre Pläne: Die EU-Verträge sollten bis März 2012 geändert werden. Bis dahin sollen der Euro-Rettungsschirm und allenfalls der IWF verschuldete Staaten stützen.(Bild: Paris, 5. Dezember 2011)
1 / 15

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.