Zum Hauptinhalt springen

Freie Wahlen unter Hosni Vasella

Aktionärsdemokratie? Immer mehr Grosskonzerne lassen über Managerlöhne abstimmen. Befiehlt nun, wer zahlt?

Mehrheiten wie im Ägypten von Hosni Mubarak: Novartis-Chef Daniel Vasella.
Mehrheiten wie im Ägypten von Hosni Mubarak: Novartis-Chef Daniel Vasella.
Keystone

Finden Sie das in Ordnung? Daniel Vasella, Präsident von Novartis, erhält für ein Konkurrenzverbot rund 12 Millionen Franken. Ein Konkurrenzverbot heisst: Herr Vasella wird nach seinem Ausscheiden bei Novartis nicht sofort mit sämtlichen Betriebsgeheimnissen zur Konkurrenz gehen können, um dort seine teuren Dienste anzubieten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.