Zum Hauptinhalt springen

Europäische Strombörse errichtet eine Filiale in Bern

Die Europäische Strombörse eröffnet in Bern eine Filiale mit sechs Arbeitsplätzen.

An der Epex Spot in Bern wird ausschliesslich physischer Strom für den laufenden und den folgenden Tag gehandelt.
An der Epex Spot in Bern wird ausschliesslich physischer Strom für den laufenden und den folgenden Tag gehandelt.
Valérie Chételat (Archiv)

Bereits wird jede dritte Kilowattstunde Strom, die in der Schweiz verbraucht wird, über die europäische Stromhandelsbörse eingekauft. Die 25 grössten Energieunternehmen der Schweiz, darunter BKW und Energie Wasser Bern (EWB), handeln täglich an der Börse. Bisher liefen diese Geschäfte über die Büros der Epex Spot in Leipzig und Wien. Am kommenden 1. April eröffnet das Unternehmen ein Büro in Bern, wie gestern an einer Medienorientierung bekannt wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.