Zum Hauptinhalt springen

Ein Jahr frei mit Richard Branson

Der britische Unternehmer gewährt seinen Mitarbeitern grosszügigen Elternurlaub. Und man fragt sich: Wo liegt der Haken?

Auch er gönnt sich mal eine Auszeit: Sir Richard Branson, Gründer und CEO der britischen Virgin Group, während einer Kaffeepause in London. (24. Oktober 2013)
Auch er gönnt sich mal eine Auszeit: Sir Richard Branson, Gründer und CEO der britischen Virgin Group, während einer Kaffeepause in London. (24. Oktober 2013)
Reuters

Ein Jahr Elternurlaub bei vollem Lohn – das gewährt der britische Milliardär Richard Branson, Chef der Virgin Group, neu seinen Angestellten nach der Geburt oder Adoption eines Kindes. «Als Vater und inzwischen Grossvater von drei wunderbaren Enkeln weiss ich, welche Magie im ersten Lebensjahr eines Kindes liegt – aber auch, wie viel Arbeit es bedeutet», erklärt der umtriebige Unternehmer. Sein Vorhaben begründet er folgendermassen: «Wenn du dich um deine Angestellten kümmerst, kümmern sie sich auch um dein Geschäft.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.