Zum Hauptinhalt springen

Diese Flüge sind pro Kilometer am billigsten

Je weiter östlich, desto günstiger: Eine Auswertung zeigt, wie viel Flugreisende im Durchschnitt für die beliebtesten Destinationen zahlen. Die Unterschiede sind gross.

Kurze Strecken kosten verhältnismässig viel: Reisende in einem europäischen Flugzeug. (Archivbild)
Kurze Strecken kosten verhältnismässig viel: Reisende in einem europäischen Flugzeug. (Archivbild)
Keystone

Dass Reisende für denselben Flug mitunter sehr unterschiedliche Preise zahlen, ist längst kein Geheimnis mehr. Gut möglich, dass mein Sitznachbar halb oder doppelt so viel Geld für sein Ticket ausgegeben hat wie ich. Auch zwischen den einzelnen Flügen gibt es offenbar grosse Preisunterschiede, wie eine Auswertung des Onlineportals Kayak.ch zeigt.

Die Reisesuchmaschine hat die durchschnittlichen Ticketpreise für die beliebtesten direkten Routen ab Zürich im Jahr 2016 analysiert. Diese Durchschnittswerte setzte sie ins Verhältnis zur Entfernung des Reiseziels, also zu den geflogenen Kilometern. Das Resultat: Wer möglichst wenig pro geflogenen Kilometer bezahlen will, sollte möglichst weit in den Osten fliegen. Und wer in der Nähe bleibt, zahlt oftmals mehr.

Am billigsten nach Singapur

Ausserhalb Europas ist Singapur am günstigsten erreichbar: 3 Rappen pro Kilometer kostet der Flug dorthin im Schnitt. Danach folgen Bangkok, Hongkong, Rio de Janeiro und Tokio (alle 4 Rappen). Auch Flüge nach São Paulo, Washington, Shanghai und New York sind mit 5 Rappen pro Kilometer vergleichsweise billig. Die teuerste Destination ausserhalb Europas ist Casablanca: Wer in die grösste Stadt Marokkos reisen will, zahlt 9 Rappen pro Kilometer.

Etwa gleich kostspielig wie die teuersten aussereuropäischen sind die billigsten innereuropäischen Destinationen: Auf Platz 1 liegt Las Palmas de Gran Canaria (6 Rappen), vor Moskau, dem zypriotischen Larnaca, Lissabon und Helsinki (alle 7 Rappen). Auch Flüge nach Madrid, Athen, Stockholm oder Heraklion gehören zu den günstigsten.

Die kürzeste untersuchte innereuropäische Strecke ist gleichzeitig die teuerste: Reisende nach Frankfurt am Main zahlen durchschnittlich 42 Rappen pro Kilometer. Mit deutlichem Abstand folgen Venedig (29 Rappen), Florenz (28 Rappen), Ljubljana (27 Rappen) und Nizza (24 Rappen).

Hohe Fixkosten, so oder so

Verantwortlich für die grossen Preisunterschiede sind einerseits die hohen Fixkosten, die die Airlines haben. Egal, wie viele Passagiere sie befördern und wie viele Kilometer sie fliegen: Gewisse Kosten fallen immer in derselben Höhe an. Wer etwa bei der Swiss direkt einen Flug bucht, erhält einen Überblick über die Zusammensetzung des Preises. Darin enthalten sind auch Steuern, Abgaben und Gebühren – zum Beispiel die Fluggastsicherheits- und Lärmabgabe Schweiz, Flughafengebühren an der Enddestination oder Abgaben für Sicherheitskontrollen.

Andererseits spielen auch die Präferenzen der Passagiere eine Rolle. «Verbraucher können bekanntermassen sparen, wenn sie auf weniger beliebte Flugzeiten und Tage ausweichen sowie Alternativflughäfen wählen», sagt eine Kayak-Sprecherin. Besonders deutlich werde das bei jährlich wiederkehrenden, beliebten Reisezeiträumen wie den Sommerferien. Oder bei Veranstaltungen von internationalem Interesse wie der Fussball-WM.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch