Zum Hauptinhalt springen

Die UBS setzt in den USA auf den Hypomarkt

Das Kreditgeschäft mit vermögenden US-Kunden will die UBS ausbauen. Ihr Ziel: Eine Milliarde Dollar Profit im Jahr.

Der US-Hypothekarmarkt ist nun, da die Konjunktur wieder anzieht, ein interessantes Betätigungsfeld. Viele Kredite müssen refinanziert werden.
Der US-Hypothekarmarkt ist nun, da die Konjunktur wieder anzieht, ein interessantes Betätigungsfeld. Viele Kredite müssen refinanziert werden.
Keystone

Die Zeit der mageren, verlustbringenden Geschäfte mit vermögenden US-Kunden muss beendet werden. Das ist das erklärte Ziel von Robert McCann, der letztes Jahr von Merrill Lynch zur UBS gestossen ist und nun versucht, den Rückstand auf Konkurrenten wie Morgan Stanley, Bank of America und Wells Fargo wettzumachen. Ein internes Memo, das dem «Tages-Anzeiger» vorliegt, weist kritisch darauf hin, dass die UBS-Kunden weniger bankeigene Kreditkarten benutzen und Hypotheken abschliessen als jene der etablierten US-­Finanzinstitute.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.