Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Bank verspielt sich im Zockerparadies

Die Deutsche Bank investierte in den vergangenen Jahren regelmässig in Las Vegas' Glücksspielindustrie. Durch den Bau eines Prestigeprojekts könnte das Institut nun Milliarden in den Sand setzen.

Prestigebau am Las Vegas Strip: Das Cosmopolitan of Las Vegas.
Prestigebau am Las Vegas Strip: Das Cosmopolitan of Las Vegas.
Keystone
Die Fertigstellung des Hotels stand lange auf der Kippe, weil der Hauptinvestor im Zuge der Finanzkrise pleite ging: Bauarbeiten im Jahr 2009.
Die Fertigstellung des Hotels stand lange auf der Kippe, weil der Hauptinvestor im Zuge der Finanzkrise pleite ging: Bauarbeiten im Jahr 2009.
AFP
1 / 2

Am 31. Dezember 2010 schmiss die Deutsche Bank in Las Vegas eine dicke Silvesterparty. Die britischen Stadionrocker von Coldplay gaben sich ebenso die Ehre wie die amerikanische Rapinstanz Jay-Z. Sie sangen und prosteten auf The Cosmopolitan of Las Vegas – die Neueröffnung des nächsten überdimensionierten Casinobaus in der Wüstenstadt von Nevada.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.