Zum Hauptinhalt springen

Neue Hoffnung für die Deutsche Bank

Die angedrohte Busse in den USA fällt mit 5,4 Milliarden Dollar wohl tiefer aus als erwartet.

Das Firmenlogo der Deutschen Bank spiegelt sich in einer Frankfurter Glasfassade. Foto: Frank Rumpenhorst (EPA, Keystone)
Das Firmenlogo der Deutschen Bank spiegelt sich in einer Frankfurter Glasfassade. Foto: Frank Rumpenhorst (EPA, Keystone)

Die Fülle an negativen Schlagzeilen, die die Deutsche Bank seit Tagen und Wochen produziert, drückt nicht nur auf ihre Aktienbewertung – sie scheint auch das Kundenvertrauen in Deutschlands grösstes Geldhaus zu strapazieren. Rund zehn grosse Hedgefonds sollen ihre Geschäftstätigkeit mit der Deutschen Bank eingeschränkt sowie Teile ihrer Wertschriftenbestände und Barguthaben abgezogen haben, wie die Agentur Bloomberg am Donnerstagabend berichtete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.