Zum Hauptinhalt springen

Der Rettungsanker für kleine Hotels?

Hohe Fixkosten, tiefe Einnahmen: Viele kleine Hotels haben Mühe, rentabel zu sein. So haben sich einige von ihnen zusammengeschlossen. Eine Hotelchefin aus dem Lötschental erzählt von ihren Erfahrungen.

Eines der zahlreichen kleineren Schweizer Hotels: Das Hotel Löwen in Escholzmatt im Entlebuch. (Archivbild)
Eines der zahlreichen kleineren Schweizer Hotels: Das Hotel Löwen in Escholzmatt im Entlebuch. (Archivbild)
Keystone

Rund 2000 Schweizer Hotels sind nicht marktfähig. Um Kosten zu senken, müssten die grösstenteils kleinen Hotels jedoch nicht physisch grösser werden, so Christian Laesser, Professor am Research Center for Tourism and Transport der Universität St. Gallen (wir berichteten). «Wichtig ist, dass mehrere Betriebe die Wertschöpfungskette miteinander teilen, um Fixkosten zu sparen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.